Diese Seite drucken
Freitag, 03 September 2021 21:18

Ab 2022: Bayerisches Jazzweekend unter neuer Intendanz

Bayerisches Jazzweekend

Der Kulturreferent der Stadt Regensburg, Wolfgang Dersch, hat dem Bayerischen Jazzinstitut nach 40 Jahren ab dem Jahr 2022 die Intendanz des Bayerischen Jazzweekends gekündigt. Es sei an ihm, in seiner Amtszeit neue Akzente zu setzen.  Mit gleichem Budget, einer neuen künstlerischen Leitung und einem mehrköpfigen Kuratorium sollen neue Impulse für das Jazzweekend in Regensburg gegeben werden. Durch eine noch stärkere Verzahnung von Kultur, Wirtschaft, Hotellerie und Gastronomie solle, laut Pressemitteilung, zudem der Erlebnisraum Innenstadt nachhaltig und qualitätsvoll gestärkt werden. Im November 2021 wird das Kulturreferat die neue Struktur mit neuer künstlerischer Leitung für das Bayerische Jazzweekend vorstellen.

Sylke Merbold und Uli Schwarz vom Bayerischen Jazzinstitut danken den Musikern, die ihnen und den ehrenamtlichen Unterstützern des Bayerischen Jazzinstituts in den langen Jahren der gemeinsamen Arbeit für den Jazz beim Bayerischen Jazzweekend ihr Vertrauen geschenkt haben und besonders in der Corona-Krise Großartiges leisteten: „Mit jedem einzelnen Konzert, das wir gemeinsam ermöglicht haben, haben wir den Menschen Nähe geschenkt, die von keinem Mindestabstand abhängt. Die Authentizität der Musiker aller Stilrichtungen hat uns ermöglicht, jedes Jahr ein Programm mit ca. 100 Konzerten zu erarbeiten, dessen Integrität jährlich wiederkehrende Fans aus ganz Europa mit seiner Einzigartigkeit anlockte.“

Noch ist das vom Bayerischen Jazzinstitut konzipierte 40.Jubiläum mit seinen Jazzfest40 aber nicht beendet: Von 3. bis 5. Dezember 2021 wird noch einmal „Ein Fest, kein Festival“ gefeiert: mit zehn Solo- und Duo-Auftritten, die am Samstag und Sonntag wieder von BR Klassik aufgezeichnet werden. Mit 18 hochkarätigen Mitschnitten durch den Bayerischen Rundfunk ist das 40. Jubiläum das im Sinne der Musiker vielleicht erfolgreichste Fest in der Geschichte des Bayerischen Jazzweekends. Musikalisches Können, künstlerische Brillanz, aufrichtige Begeisterung – was will man mehr, um ein Jubiläum unter schwierigsten Bedingungen würdevoll zu feiern?!

Inzwischen geht die geplante Arbeit weiter: nach und nach wandelt das Bayerische Jazzinstitut die Ankündigungen der Sommer-Open-Airs auf www.bayerisches-jazzweekend.de in Rückblicke mit Fotogalerien um. Die Bands erhalten das vom Bayerischen Jazzinstitut aufgenommene Bild-Material wie immer zur freien Verfügung. Über die einzelnen Veröffentlichungen werden wir auch hier informieren.

Bewerbungen für das Bayerische Jazzweekend 2022 können vom Bayerischen Jazzinstitut nicht angenommen werden. Bitte warten Sie, entsprechend der aktuellen Pressemitteilung, die Veröffentlichungen der Stadt Regensburg im November 2021 ab.

Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Ihr uns für unsere ganzjährige Beratungstätigkeit weiterhin über Eure Projekte und Vorhaben auf dem Laufenden haltet.