von Eschen, Penny M. - Jazz Ambassadors

The Jazz Ambassadors represented hope and possibility, not a smug claim to a perfected democracy.They articulated their connection to the world as artist and human, not a sense of uniqueness or superiority. While a jazz combo may not have been a model for a government, it did symbolize the qualities of a vibrant democracy. The jazz artists expressed individual excellence within a profound dependence on and accountability to a collective.

Die Jazz Botschafter standen für Hoffnung und Möglichkeiten, nicht für einen selbstgefälligen Anspruch auf eine perfektionierte Demokratie. Sie vermittelten ihre Weltsicht über ihre Kunst und Menschlichkeit nicht aus einer vermeintlichen Einzigartigkeit oder Überlegenheit heraus. Während eine Combo nicht unbedingt als Modell für eine Regierung taugte, stand sie doch symbolisch für die Qualitäten einer lebendigen Demokratie. Die Künstler brachten im Jazz ihre individuellen Stärken zum Ausdruck, eingebettet in ein profundes Vertrauen auf die Gemeinschaft, aber auch in Verantwortung dafür.

Letzte Änderung am Samstag, 22 November 2014 23:24

Weitere Informationen

  • Urheber: Penny M. von Eschen
  • Biografisches: Geschichtsprofessorin (Ph.D.) u. a. an der University of Michigan
  • Quelle: Penny M. von Eschen - Satchmo Blows Up The World ... Jazz Ambassadors Play the Cold War - Harvard University Press, 2004
  • Details: S. 259
  • ISBN: 0-674-01501-0

Mehr in dieser Kategorie:

Bayernjazz-Tweets

Wer ist online

Aktuell sind 99 Gäste online

Wo man jazzt, lass Dich ruhig nieder... nur lies auch Twitter hin und wieder.


Immer für Sie da

Bayerisches Jazzinstitut
Brückstr. 4, D-93047 Regensburg
Telefon: +49 (0)941- 56 22 44
Fax: +49 (0)941-5 20 33
service@bayernjazz.de

 

Go to top